Wählergemeinschaft

Wir kämpfen für die Interessen der Hildener Einwohnerinnen und Einwohner!

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

18.10.2019

ALLIANZ FÜR HILDEN beantragt Grundstückskauf und Einrichtung eines Naturparks

Vor dem Hintergund der neuerlichen Offenlage des Bebauungsplans Nr. 255 für den Bereich Karnaper Straße/Diesterwegstraße/Eisenbahntrasse bis 15.11.2019 beantragt die ALLIANZ FÜR HILDEN, der Kauf des Grundstückes durch die Stadt und die Einrichtung eines Naturparks.

Anstatt ein weiteres unsägliches Bauvorhaben einzustampfen, haben SPD und CDU die neuerliche Offenlage des Bebauungsplans Nr. 255 für den Bereich Karnaper Straße/ Diesterwegstraße/ Eisenbahntrasse im Stadtteil Hilden Süd durchgesetzt.

Das bedeutet, dass die Hildenerinnen und Hildener weiter gegen diesen Bauirrsinn kämpfen müssen! Der Entwurf einschließlich der Begründung und Anlagen liegt bis 15. November 2019 (einschließlich) während der Dienststunden im Planungs- und Vermessungsamt der Stadt Hilden im Rathaus (4. Etage, Zimmer 440) zur Einsicht aus. Einwohner können ihre Anregungen und Einwendungen zu Protokoll geben.


Die ALLIANZ FÜR HILDEN hat hierzu folgenden Antrag in den Rat der Stadt eingebracht:

Die Bürgermeisterin wird beauftragt,
1. das im Zusammenhang mit dem Bebauungsplanverfahren 255 zum Verkauf stehende Grundstück zum Bodenrichtwert zu erwerben,
2. dieses Grundstück als insektenfreundlichen Naturpark mit Lehrpfad zu entwi-ckeln und den Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen und hierfür Fördermöglichkeiten aus Bundes- oder Landesmitteln zu prüfen.
Es wird beantragt, über die Anträge 1. und 2. separat abstimmen zu lassen.


Begründung:

Der Eigentümer hat den Unterzeichnern am 15.10.2019 signalisiert, dass er das Grundstück in Parzellen an künftige Bauherren zum Bodenrichtwert ohne Aufschläge veräußern will. Aufgrund der Flächenknappheit der Stadt Hilden sollte diese die Chance ergreifen, und das Gesamtgrundstück erwerben. Eine Bebauung kommt aufgrund der Vielzahl der Bürgereinwendungen und aufgrund der klimatischen sowie auch der Verkehrsrahmenbedingungen nicht infrage. Die Fläche ist für die Hildener Bürgerinnen und Bürger zu erhalten und soll dazu beitragen die Lebensqualität für die Anwohner im nahen und weiteren Umfeld zu erhalten und vielleicht sogar punk-tuell zu verbessern. Hierzu soll der Park insektenfreundliche Bepflanzungen erhalten und es soll möglichst ein Lehrpfad in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station für den Kreis Mettmann, Haus Bürgel eingerichtet werden.




Hilden, 16.10.2019

gez. Claus Munsch gez. Friedhelm Burchartz
Fraktionsvorsitzender Stv. Fraktionsvorsitzender



Zurück zur Übersicht